Suche
  • tm

Verursachten Asylanten Feuer in Buchloer Flüchtlingsheim?

Was ein Gutachter sagt


Buchloe. Im November 2020 wurde durch einen Brand in einem Asylantenheim im schwäbischen Buchloe ein Schaden von rund 30.000 Euro verursacht. Die Kripo leitete Ermittlungen ein, und ein Sachverständigengutachten wurde in Auftrag gegeben. Wie eine Anfrage des schwäbischen Landtagsabgeordneten Christoph Maier (AfD) aufdeckt, geht der Gutachter davon aus, dass das Feuer von Personen verursacht wurde, die sich unberechtigt in einem unbewohnten Zimmer aufhielten. Die Einbringung einer Zündquelle von außerhalb sei ebenso auszuschließen wie ein technischer Defekt.

Die polizeilichen Ermittlungen indes wurden laut einer Stellungnahme der Staatsregierung abgeschlossen, ohne dass ein Täter ausfindig gemacht werden konnte, da „die Brandursache nicht abschließend geklärt werden konnte.“ Konkrete Hinweise auf eine vorsätzliche oder fahrlässige Brandstiftung lägen nicht vor.


Christoph Maier, Parlamentarischer Geschäftsführer der AfD-Fraktion im Bayerischen Landtag, sagt hierzu Folgendes:

„Das vorliegende Sachverständigengutachten lässt keinen Zweifel daran, dass das Feuer nicht von außerhalb, sondern von innen durch einen unbekannten Personenkreis verursacht wurde. Die Vermutung liegt nahe, dass die Verursacher unter den Asylbewerbern zu suchen sind. Vor diesem Hintergrund ist es ein Rätsel, wieso kein Täter ermittelt werden konnte. Der Kreis der Verdächtigen ist überschaubar. Ich fordere die Regierung auf, Transparenz herzustellen! Wurde überhaupt gründlich ermittelt? Welche Zeugen wurden befragt? Die Öffentlichkeit hat ein Recht, mehr zu erfahren!

128 Straftaten durch Asylbewerber in Buchloe in den letzten zwei Jahren


Leider fallen Asylunterkünfte in Buchloe immer wieder polizeilich auf. Insgesamt zwölf Straftaten zählten die Behörden dort im vergangenen Jahr. 2019 waren es noch 9. Gleichzeitig begingen Asylanten in Buchloe 128 Straftaten in den vergangenen zwei Jahren! Unter den Delikten finden sich fünf Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung und 25 Körperverletzungsdelikte.

Ich fordere von der Regierung, Recht und Ordnung in Schwabens Städten wieder herzustellen!“

96 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen